Ausgabe 6/2019

AUSZUG AUS DEM INHALT:

GARTENTRÄUME:
ZIMMER UNTER FREIEM HIMMEL

TITELTHEMA
GARTENTRÄUME: Zimmer unter freiem Himmel
Jahrtausendelang waren Gärten geschlossene Räume. Angefangen von den ersten nachgewiesenen Gärten in der Region des Zweistromlandes über die maurischen Anlagen im Süden Spaniens bis hin zu den Klostergärten des Mittelalters schützte der eingefriedete Garten vor den Unbilden der Natur. Und selbst
als sich in Renaissance und Barock die Gärten nach außen hin öffneten, sorgte die Geometrisierung des Terrains für raumähnliche Strukturen. Das geschieht im Kleinen auch heute wieder. Winzige Areale werden umfriedet und unterteilt und schaffen für den gestressten Großstadtbürger ein Stück Privatheit unter freiem Himmel. Gartenräume: die Karriere einer grandiosen Idee.

RATGEBER
LAUBEN & PERGOLEN – Geschützte Orte im Freien
Lauben und Pergolen sind prägende Gestaltungselemente im Garten. Sie bieten ihren Besitzern geschützte, in die Natur eingebettete Orte für den Aufenthalt im Freien. An heißen Tagen können sie sich in die lauschigen, von der Sonne abgeschirmten, kühlen und schattigen Sitzplätze im Garten zurückziehen. Lauben und Pergolen sind freistehende Bauwerke. Als architektonische Elemente haben sie auch eine ästhetische Wirkung, wodurch sich stilvolle Akzente setzen lassen.

GARTENREPORTAGE
WISLEY GARDEN: TREFFPUNKT FÜR GARTENLIEBHABER
Neben den vielen Gärten in Großbritannien bleibt einer der schönsten oftmals unbeachtet: Wisley, der Garten der Königlichen Gartenbau- Gesellschaft (Royal Horticultural Society). Seit 1903 ist hier in dem riesigen parkartigen Areal kontinuierlich eine der umfangreichsten Pflanzensammlungen entwickelt worden. Das Vorzeige-Gelände begeistert nicht nur durch seine Vielfalt, sondern auch mit den zahlreichen Beispielen moderner Gartengestaltung.

GARTENPFLANZEN
MIT FARBENPRACHT DURCH DIE KALTE JAHRESZEIT – FESTLICHE GESTECKE UND PASSENDE BLÜTEN FÜR DIE BESINNLICHE JAHRESZEIT
Wenn im Spätherbst das Wetter ungemütlicher und die Landschaft kahler wird, dann ist das für Hobbygärtner noch lange kein Grund, um in eine Winterdepression abzurutschen. Festliche Wintergestecke, Mistelzweige, Ritterund Weihnachtssterne hellen vor allem zur Weihnachtszeit die Miene wieder auf. Blühende Christrosen sorgen nach den Weihnachtsfeierlichkeiten für erste Farbtupfer im Garten.

STADTGARTEN
SPIEL MIT KONTRASTEN: BETON UND PFLANZEN IN EINEM LONDONER HOFGARTEN
Eine gläserne Box schwebt über dem Garten. Die Küche, die sich in diesem Anbau des Wohnhauses befindet, ist nur durch eine Glasscheibe von den Farnen und dem Hartriegel, vom Holzdeck und einem Steg getrennt. Ein Bezug von drinnen und draußen, der bei diesem Gebäude noch unmittelbarer scheint als bei den üblichen Terrassentüren oder großen Fenstern. Das ist eine Chance. Aber auch eine Schwierigkeit, wenn der Garten kein Park ist, sprich: wenn der Raum äußerst knapp ist und der Blick nicht in die Weite schweifen kann, sondern, im Gegenteil, beinahe abrupt von der nächsten Mauer begrenzt wird.

BOUTIQUE
IDEEN FÜR DRINNEN & DRAUSSEN

KOMMENTAR
Über alle Grenzen

KALEIDOSKOP
WUNDERWERK BAUM – BÄUME IN MYTHOLOGIE UND KULTURGESCHICHTE TEIL 3: DIE EIBE
Die Eibe gilt als einer der geheimnisvollsten Bäume Nordeuropas. In unseren Wäldern trifft man heute jedoch eher selten auf den immergrünen Nadelbaum. Stattdessen finden sich schöne Exemplare in öffentlichen Parks, auf Kirchhöfen oder in Schlossgärten, denn die Eibe ist besonders gut für kunstvollen Formschnitt geeignet. Als Heckenpflanze beliebt, bevorzugen viele sie gegenüber Thuja oder Kirschlorbeer. Aber Vorsicht ist geboten: Fast alle Pflanzenteile der Eibe sind hochgiftig.

GESTALTUNGSELEMENTE
SENKRECHTE NATURSTEINFLÄCHEN – ERWEITERTE MÖGLICHKEITEN IM GALABAU DURCH PATENTIERTE FERTIGTEILE
Was in der neuen deutschen Küche „in“ ist, gilt im GaLaBau schon lange. Die Zutaten sollen regional sein. Sichtschutz aus Holz und Hangstütze aus Gabionen lassen sich mit heimischem Material herstellen. Doch wenn das Gelände steil und die Nutzfläche rar ist, werden stabile Stützmauern aus Stahlbeton gebraucht – auch wenn die Auftraggeber lieber Naturstein sehen möchten. „Maßgeschneiderte“ Fertigteile aus Stahlbeton mit Naturstein-Vorsatz auf der Sichtfläche lösen diesen Konflikt und bieten mehrere Vorteile.

LOUNGE
MAKING VAN GOGH – GESCHICHTE EINER DEUTSCHEN LIEBE
„Zum Zeitpunkt seines Todes in Auvers-sur-Oise 1890 war das Werk van Goghs nur wenigen Zeitgenossen vertraut. Als zur Jahrhundertwende in den Kulturmetropolen Europas die ersten Van-Gogh-Ausstellungen stattfanden, stieg die Bekanntheit seines OEuvres drastisch an. Die Sonderausstellung im Städel Museum zeigt auf, dass ohne die Rezeptionsgeschichte in Deutschland diese Entwicklung und die bis heute anhaltende Popularität Vincent van Goghs kaum denkbar wären.“ Mit diesen Worten lädt Philipp Demandt, Direktor des Städel Museums, zum Besuch der Ausstellung ein.

LOUNGE SPEZIAL
KUNSTVOLLER DIALOG ZWISCHEN NATUR UND KULTUR: DER KÜNSTLER TIMM KREGEL
Seine Werke berühren den Betrachter. Sie lassen ihn staunen und die Begeisterung für diese Objekte im Gleichklang mit der Auseinandersetzung dieser teils natürlichen, teils unbekannten Formen wachsen. Manche erwecken den Eindruck als seien sie archaische, längst vergessene Kultgegenstände wie beispielsweise die Große Schattensonne oder Der Schleier. Andere, wie Das Gefährt, wirken eher wie Gestalt gewordene Zukunft. Kregels Kunst unterliegt einem ständigen Wandel, in welchem sich jedoch bestimmte Grundformen wiederholen und so auf eigensinnige Art und Weise ihre Fortsetzung finden. Kregel kommuniziert eine sehr eigenwillige Naturästhetik durch seine Bildwerke.

BUCHAUSZUG
GLÜCK IST IN DER KLEINSTEN HÜTTE
Frei und mit nur wenigen Dingen glücklich zu leben, davon träumen viele Menschen. Und manche nehmen ihr Glück in die Hand und trauen sich, ihre Träume  mit Mut und Enthusiasmus Wirklichkeit werden zu lassen: So wie Nicole und Carsten, die sich mit ihrem Tiny House ihren größten Wunsch erfüllt haben. Was die beiden dabei erlebten, erzählen sie in ihrem Buch.

SERVICE
BÜCHER RUND UM GARTEN, WIESEN UND NATUR

GARTENKOLUMNE
EIN ZIMMER IST NUN WIRKLICH NICHT GENUG
Ein zusätzlicher Raum würde den Garten des Kolumnisten eindeutig aufwerten. Das Platzangebot ist allerdings begrenzt – genauso wie das Budget. Kreativität ist gefragt. Bevor es losgeht, wird aber noch ausgiebig diskutiert, verhandelt und versprochen.

EDITORIAL

Der Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ von Eugen Ruge erzählt von Auflösung und Zerfall einer Familie und eines Systems. So malerisch der Titel, erinnert auch die Verfilmung an den Herbst und ein nahendes Ende. Schon morgens hängen dichte Nebelschwaden über Wald und Wiesen, das Blätterkleid der Bäume segelt nun unwiderruflich Richtung Boden. In solchen Momenten zieht es jeden Gärtner noch mal in den Garten. Ein Raum nur für die Seele, in dem das Grün Kraft und Energie schenkt. Im Titelthema beleuchtet Autorin Marion Lagoda die Kulturgeschichte der Gartenräume und betrachtet die Entwicklung von ihren Anfängen bis heute.

Im Ratgeberteil zeigt Buchautorin und Gartenexpertin Andrea Christmann die Möglichkeiten von Lauben und Pergolen auf. Im Winter aufgebaut, können frische Triebe im Frühling neue Ranken schlingen.

Die Gartenreportage von Ulrich Timm entführt dieses Mal nach England, wo sich in Wisley Garden über die Jahre kontinuierlich eine der umfangreichsten Pflanzensammlungen entwickelt hat. Hier schenkt die kalte Jahreszeit durch Formschnitt, Licht und Wetter unwirklich schöne Ansichten.

Leuchtend rote Weihnachtssterne, Amaryllis und Christrosen, herabhängende Mistel- und Tannenzweige samt Zapfen sind beliebte Deko-Elemente und sorgen in Haus und Garten für weihnachtlichen Glanz. Worauf hierbei zu achten ist, weiß Autor Andreas Scholz.

Ob senkrechte Natursteinflächen im Garten eine Rolle spielen und welche Vorteile sie bringen, lesen Sie im Gestaltungselement.

Zum Ende des Jahres beleben wir ab sofort wieder die Rubrik „Stadtgarten“. Zum Auftakt stellt Ina Sperl ein gelungenes Beispiel moderner Gartengestaltung in einem Londoner Hinterhof vor.

Was Kunst kann, zeigt Autorin Petra Reidel, die bei Künstler Timm Kregel vorbeigeschaut hat.

Empfehlen möchten wir außerdem den Besuch der Ausstellung zu Van Gogh im Städl Museum in Frankfurt. Wer in Zeiten des Klimawandels überlegt, sich zu besinnen und in die Natur zurückzuziehen, dem sei der Buchauszug empfohlen. Falls Sie noch Weihnachtsgeschenke für Gärtner suchen, im Buch-Special finden sich allerlei Tipps.

So dauert der Winter gefühlt nur halb so lange, und neue Ideen für den Garten finden sich fast nebenbei. Genießen Sie die festliche Zeit und kommen Sie gesund und erholt in das neue Gartenjahr.