Ausgabe 2/2019

AUSZUG AUS DEM INHALT:

DACHGÄRTEN:
GARTENDESIGN AUF HÖCHSTEM NIVEAU

TITELTHEMA
DACHGÄRTEN: KONTEXT, KONZEPTION, KNOW-HOW
Von oben sieht die Welt ganz anders aus. Oben ist die Welt selbst eine andere. Gärten auf und über Dächern, an Orten, an denen grüne Rückzugsräume rar gesät sind und wenn, dann auf höherem Niveau stattfinden, sind Frei-Räume mit besonderer Aura. Dachgärten sind reale Utopien und solitäre  Freiluftarchitekturen gleichermaßen und eine eigene, herausfordernde Gestaltungsdisziplin. Wie selbstbewusst und selbstverständlich exponierte Lage und exklusives Design dabei in einer optimalen Wechselbeziehung miteinander stehen, zeigen die folgenden, hochspannenden Seiten.

RATGEBER
GESTALTUNG MIT HOCHBEETEN: ALLROUNDER IN SACHEN GESTALTUNG
Hochbeete sind Multitalente. Ob auf der Terrasse, dem Balkon oder im Innenhof – die Elemente sind vielseitig nutzbar und setzen optische Akzente.
Als wirkungsvolle Gestaltungselemente zeichnen sie sich durch Funktionalität und Robustheit aus. Es entstehen kleine Gartenräume und Platz für Kräuter, Stauden oder Solitärgehölze. Ob Raumbilder oder Sichtschutz, Hochbeete stecken nicht nur durch Farbe, Form und Materialauswahl voller  gestalterischer Möglichkeiten.

GARTENREPORTAGE
LANDSCHAFTSKUNST TRIFFT NATUR: DIE GÄRTEN VON ÉTRETAT
Hoch auf den Klippen der Alabasterküste in der französischen Normandie liegen die Gärten von Étretat. Angelegt wurden sie bereits im frühen 20. Jahrhundert, aber erst vor vier Jahren erweckten der Landschaftarchitekt Alexandre Grivko und sein Team sie zu neuem Leben. Auf Basis der historischen Pläne entstand ein märchenhafter Park mit geheimnisvollen Winkeln und Wegen, staunenswerten Formschnittelementen und Kunstinstallationen – und inspiriert vom Geist und der Gartenpassion Claude Monets, der hier einst seine Gemäldeserie der Klippen von Étretat malte.

KALEIDOSKOP
STOFFE AUS DER NATUR: PFLANZENFASERN – TEIL 2: LEINEN
„Leinen knittert edel“ – mit diesem Werbeslogan eines deutschen Modeunternehmens sollten wir lange darüber hinweggetröstet werden, dass Leinen zwar viele positive Produkteigenschaften hat, aber eine ganz sicher nicht: knitter- und bügelfrei zu sein. Doch echte Leinen-Fans stört das wenig. Sie lieben die Natürlichkeit einer hochwertigen Pflanzenfaser, die im Sommer kühlt und überdies reißfest, robust und langlebig ist.

BOUTIQUE
IDEEN FÜR BALKON, TERRASSE UND GARTEN

PORTRÄT
NIGEL DUNNETT – GREENING GREY CITIES: MIT PFLANZEN GEGEN DAS URBANE GRAU
Der Mangel an Ressourcen mündet vielerorts in ein neues Denken. Wenn das Trinkwasser als zu wertvoll erkannt wird, um damit kontinuierlich Grünanlagen zu wässern, müssen Pflanzenkonzepte gefunden werden, die diesem Verzicht gewachsen sind. Wie die Wiederaufarbeitung urbaner Lebensräume funktionieren kann, sehen wir am Beispiel des Wohn-, Kultur- und Konferenzzentrums The Barbican in London. Und hier kommt Nigel Dunnett als ein exquisiter Kenner urbaner Pflanzenverwendung ins Spiel: Als Professor für Pflanzendesign und urbanen Gartenbau am Institut für Landschaftsarchitektur der University of Sheffield befasst er sich mit den Themen Klimawandel und Ökologie in der Gartengestaltung.

KOMMENTAR
AUF DEN DÄCHERN LIEGT DER STRAND

GARTENPFLANZEN
STAUDENGEMÄLDE
Die Welt der Stauden dreht sich einmal um den Erdball, und jeder Kontinent hat seine eigenen Spezialisten. Seit Jahren forschen deutsche Staudenexperten auf dem Gebiet der Mischpflanzungen. Inzwischen gibt es über 40 getestete „Staudenrezepte“ zum Pflanzen farbenfroher Gartengemälde, die mit ihren Zusammensetzungen echte Erfolgsgaranten sind. Die Staudenmischpflanzungen haben dieser Pflanzengattung in Deutschland zum Durchbruch verholfen. Man muss sich dabei nur an einige Regeln halten.

INTERVIEW
GARTENTAGE VERANSTALTER MARTIN LOHDE
„Wir wollen einladende Freiräume schaffen, in denen sich die Benutzer wohlfühlen, in denen sie gerne ihre Zeit verbringen, in denen gelebt
und gefeiert wird.“

LOUNGE
GARTENTAGE IN FÜRSTENFELDBRUCK, AUF SCHLOSS TÜSSLING UND SCHLOSS LANGENBURG
Mit Veranstaltungen Freiräume schaffen, in denen sich die Benutzer wohlfühlen, in denen sie gerne ihre Zeit verbringen, in denen gelebt und gefeiert wird – das alles bieten die Gartentage der Lohde Veranstaltungs GmbH mit den Gartentagen in Fürstenfeldbruck, auf Schloss Tüßling und Schloss Langenburg. Von Juni bis September erwartet die Besucher ein sorgfältig ausgewähltes Programm voller Höhepunkte aus Herstellern, Kultur und Events. Das Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie, Eichenzell bei Fulda.

DAS FÜRSTLICHE GARTENFEST SCHLOSS FASANERIE, EICHENZELL BEI FULDA
Das Fürstliche Gartenfest begeistert im Mai auf Schloss Fasanerie mit einer der ältesten und renommiertesten Gartenveranstaltungen in Deutschland, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum rund um Hessens schönstes Barockschloss in Eichenzell bei Fulda begeht. Das Sonderthema der diesjährigen Veranstaltung vom 16. bis 19. Mai lautet English Gardening.

SERVICE
BÜCHER RUND UM GÄRTEN, PFLANZEN UND DESIGN

GARTENKOLUMNE
ÜBER DEN DÄCHERN KÖNNTE DIE FREIHEIT GRENZENLOS SEIN …
Eine Dachterrasse kostet Kraft, Ausdauer und Geduld. Aber eine eigene Dachterrasse und das mitten in der Metropole – mehr Luxus kann sich der gestresste Großstädter wohl nicht leisten. Die Aussicht, der Platz, die Freiheit. Herrlich! Ich habe mir das gegönnt und weiß: Auch dieser Pomp hat seinen Preis, und der ist nicht unbedingt an der Miethöhe ablesbar.

EDITORIAL

„… Aber, beinahe hätte ich es vergessen. Du musst die Augen schließen. Ansonsten … siehst du gar nichts“, empfiehlt Alice im Wunderland. Wie die Hauptfigur des erstmals 1865 erschienenen Kinderbuchs des britischen Schriftstellers Lewis Carroll weiß, lässt die Fantasie malerische Gärten in prachtvollen Landschaften vor dem inneren Auge sprießen. Wir empfehlen dieser Tage jedoch mit offenen Augen durch den Frühling zu spazieren, um so das Grün auch in scheinbar unmöglichen Ecken zu entdecken.

Autor Lars Weigelt verrät Ihnen im Titelthema Dachgärten und -terrassen, welche Möglichkeiten sich hoch oben über den Gipfeln der Stadt, zwischen den Wipfeln der Hochhaustürme bieten. Hier, inmitten von Schornsteinen und Dachantennen, liegen die heimlichen Oasen der Stadt. So weit oben ist auch das Auge des Betrachters offener für unkonventionelle Gartenideen. Überhaupt wächst da was in den Asphalt-Wüsten unserer Zeit. Schon
der aus einer TV-Sendung bekannte Löwenzahn schaffte es, sich durch den schwarzen Bodenbelag der Stadt zu bohren.

Welche Ansätze Nigel Dunnett, Professor für Pflanzendesign und urbanen Gartenbau am Institut für Landschaftsarchitektur der University
of Sheffield verfolgt, verrät Autor Torsten Matschiess im Porträt über den spannenden Garten-Designer und Vordenker.

Wer Lust verspürt, das Neue und Andersartige zu entdecken, dem sei eine Reise nach Frankreich empfohlen. Die Gärten von Étretat wurden bereits 1903 von der berühmten französischen Schauspielerin Madame Thébault angelegt, die sich dabei von Gärtner und Maler Claude Monet inspirieren ließ. Erst vor Kurzem wurde die Anlage aus ihrem Märchenschlaf erweckt und präsentiert sich nun als verzauberter Garten.

Fantastische Ecken voller Kunstwerke in Kombination mit Pflanzen lassen den entdeckungsfreudigen Besucher staunen. Im Interview verrät Veranstalter Martin Lohde, was seine Passion für die Gartentage im Kloster Fürstenfeld, auf Schloss Tüssling und Schloss Langenburg ausmacht.

Und was sich mit Hochbeeten außer im Garten noch so alles auf Balkon und Terrasse bewerkstelligen lässt, verrät unser Ratgeber. Autorin Petra Reidel war bei der Staudengärtnerei Fehrle zu Gast – 1857 als klassische Kleinstadtgärtnerei gegründet, wird die Firma Fehrle heute nun
bereits in der siebten Generation erfolgreich geführt und hat dabei stets die Zukunft der Pflanzen im Blick. Bleiben Sie neugierig und vertrauen Sie Ihrer Fantasie. Sie wird Ihnen manch blühende Aussichten präsentieren.

Lassen Sie sich überraschen!